Anlaufstellen

Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen den Anlaufstellen und Vertrauenspersonen innerhalb und außerhalb der TUM ist ein wichtiger Teil der individuellen Lösungsfindung und Ansatz für strukturelle Entwicklungen.

Bei Sexueller Belästigung und Mobbing

Als erste Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Belästigung und Mobbing kann der Frauennotruf angerufen werden und es stehen TUM Chancengleichheit und die Fakultätsfrauenbeauftragten zur Verfügung. Studierende und an der TUM eingeschriebene Promovierende berät auch das Studentenwerk München in ihrem breiten Beratungsnetzwerk.

Antidiskriminierung

In Fragen bezüglich der Antidiskriminierung sowie Frauen- und Karriereförderung wenden Sie sich bitte an die TUM Chancengleichheit. Gesetzliche Grundlage: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Gleichbehandlung

Für Fragen bezüglich der Gleichbehandlung der Geschlechter stehen die Frauenbeauftragte für das wissenschaftliche Personal sowie die Gleichstellungsbeauftragte für das wissenschaftsstützende Personal zur Verfügung. 

Vereinbarkeit vom Familie und Beruf

In Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht der TUM Familienservice als Anlaufstelle für alle Beschäftigten zur Verfügung.

Gute Wissenschaftliche Praxis

In Fragen zur guten wissenschaftlichen Praxis und wissenschaftlichem Fehlverhalten stehen Ihnen aus und für den Wissenschaftsbereich die Ombudspersonen der TUM zur Verfügung.

Interessensvertretung

In Angelegenheiten der Interessensvertretung wenden sich Beschäftigte der TUM bitte an die Personalvertretungen an der TUM.
Gesetzliche Grundlage ist das Bayerische Personalvertretungsgesetz (BayPVG).

Personalrechtliche Fragen

In personalrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung der TUM.
 

Gesundheit am Arbeitsplatz

In Fragen zur Gesundheit am Arbeitsplatz wenden Sie sich bitte an TUMgesund. Bei gesundheitlichen Einschränkungen steht ihnen der Betriebsärztlicher Dienst sowie der Betriebspsychologische Dienst zur Verfügung. Studierende und an der TUM eingeschriebene Promovierende berät auch das Studentenwerk München in ihrem breiten Beratungsnetzwerk.

Schwerbehinderung

Bei Schwerbehinderung oder chronischer Krankheit wenden Sie sich bitte an die Schwerbehindertenvertretung der TUM.