Studentinnen im Hörsaal (Bild: Uli Benz / TUM)

Laura Bassi-Preis

Mit den Laura Bassi Preisen fördert die Technische Universität München (TUM) herausragende Frauen in der Wissenschaft. Laura Bassi war die erste weiblichen Wissenschaftlerin, die den Ruf auf eine Professur (Physik) an einer europäischen Universität erhielt.

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst stellt Fördermittel für die Laura Bassi Preise bereit. Durch die Förderungen sollen Stellen in Fachbereichen entstehen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Somit kann ein Nachteilsausgleich geschaffen werden.

Info:

Richtlinien für die Bewerbung

Eine Bewerbung ist ausschließlich mit einer Kofinanzierung des Lehrstuhls/der Fakultät/ sonstiger Drittmittel möglich (siehe Vereinbarung zur Kofinanzierung). 

Bewerbungszeitraum: Die nächste Antragsrunde wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 stattfinden. 

Informationen werden hier fristgerecht veröffentlicht.


Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in doppelter Ausfertigung per Post oder per E-Mail einzureichen. Für die Stipendien gibt es folgende Dokumente:

Das Formular muss von der Bewerberin ausgefüllt und zusammen mit den im Antrag genannten Dokumenten an die Frauenbeauftragte zurückgesendet werden. Die Dokumente können auch per E-Mail gesendet werden, allerdings muss der Antrag unterschrieben sein. Daher nehmen wir entweder eine eingescannte Kopie oder einen Antrag mit einer digitalen Unterschrift entgegen. Nach Erhalt aller Dokumente wird ein Termin mit der Frauenbeauftragten der TUM (Gender Equality Officer), Dr. Eva Sandmann, vereinbart.

Das Überreichen des Zertifikats nach Ende der Förderung erfolgt ausschließlich nach Abgabe des Abschlussberichts.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Monika Reichenberger (Tel.: +49 89 289 22076).